Aktuelles, Ausstellungen

ReNatur

ReNatur


Ausstellungsdauer: 28.05. – 03.07.2022

Eröffnung: Samstag, 28.05.2022 um 17:00 Uhr

Einführung in die Ausstellung: Dr. Ingeborg Besch, Kunsthistorikerin

 

Informationen zur Ausstellung

Die industrielle Revolution hat riesige Naturflächen in Industrielandschaften verwandelt.  Nach dem Ende der Bergbau- und Schwerindustrie hat sich die Natur die Flächen zurückgeholt oder sie sind oft aufwendig renaturiert worden.

Zehn Künstler*innen aus dem Rheinland und Saarland haben diese Veränderungen in der Landschaft beobachtet.

Hugo Boguslawski, Matthias Brock, Werner Constroffer, Joachim Ickrath, Min Clara Kim,  André Mailänder, Jörg Mathias Munz, Roman Redzimski, Lars Reiffers und  Elizabeth Weckes setzen sich mit diesem Wandel künstlerisch auseinander.

Zur Ausstellung ist ein Video und Begleitbuch erschienen.

Weitere Informationen unter:
https://renatur.art

Während der Ausstellung wird ein Rahmenprogramm angeboten:

Samstag, 11.06.2022, 15:00 bis 17:00 Uhr
Workshop für Kinder im Grundschulalter
„Ein Mammutbaum aus frottagierten Strukturen“
Beate Matkey (Künstlerin)

Samstag, 18.06.2022, 15:00 bis 17:00 Uhr
Workshop für Kinder und Jugendliche von 12 bis 15 Jahren
„Die frottagierte Stadt der Zukunft“
Beate Matkey (Künstlerin)

Die Teilnehmer*innen gehen in die Landschaft rund um die Künstlerzeche. Sie entdecken die Natur und halten diese mit Frottagen fest. Bei einer Frottage wird die Oberflächenstruktur eines Gegenstandes durch Abreiben mit Kreide oder Bleistift auf ein aufgelegtes Papier übertragen. In der Künstlerzeche kann anschließend mit den Bildern weitergearbeitet werden.
Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung bitte unter info@kuenstlerzeche.de oder
Tel: 02323 452432

Mittwoch, 29.06.2022, 18:00 Uhr
Vortrag, Eintritt kostenlos
Kunst und Natur
Dr. Falko Herlemann (Kunsthistoriker)

In der Kunst spiegelt sich seit ihren Anfängen der Umgang der Menschen mit der Natur wider: Die Ausgrenzung der Welt im Mittelalter, ihre Entdeckung in der Renaissance, die Aneignung im Barock bis zu der Nutzung als Kunst in der Moderne.
Der Vortrag lädt zu einer kunsthistorischen Zeitreise der Naturbetrachtung ein.

Termin wird kurzfristig bekannt gegeben
Vortrag, Eintritt kostenlos
Industriebrachen – Artenvielfalt bedroht
Norbert Kilimann (BUND, Angefragt)

Auf zahlreichen Industriebrachen hat sich eine erstaunliche Artenvielfalt entwickelt.
Doch diese oft inmitten der Stadt gelegenen Paradies sind durch eine geplante Bebauung bedroht.
Norbert Kilimann zeigt in seinem Bildvortrag, wie sich die Natur die Gebiete zurückerobert hat. Er zeigt auf, wie wichtig solche Gebiete für den Arten- und Klimaschutz sind.

ReNatur Galerie:

Beim Besuch unserer öffentlichen Veranstaltung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Fotos zur Dokumentation und Veröffentlichung erstellt werden. Der Umwelt und der Einfachheit zuliebe versenden wir unsere Einladung künftig per Mail. Bitte teilen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse mit, damit wir Sie weiterhin zu unseren Veranstaltungen einladen können.

Logo Kuenstlerzeche

Künstlerzeche Unser Fritz 2/3
Zur Künstlerzeche 10
44653 Herne (Wanne)
Mail: info@kuenstlerzeche.de
Internet: www.kuenstlerzeche.de

Öffnungszeiten:
Mittwoch 15:00 – 18:00 Uhr
Samstag 15:00 – 18:00 Uhr
Sonntag 14:00 – 17:00 Uhr