Zeitungsartikel / Veröffentlichungen

Herner Kunstsammler zeigen an vier Orten ihre Schätze

www.derwesten.de am 10.01.2016
Die große Kooperationsausstellung beginnt am 21. Mai. Was Kunstfreunde sonst in diesem Jahr erwartet, hier im Überblick ...

Künstlerin gewinnt Museumsbesuch in Herne

www.derwesten.de am 06.11.2014
Im LWL-Museum für Archäologie durfte Jaana Caspary im Grabungscamp nach Fundstücken suchen. Museumspädagoge begleitete die junge Künstlerin und ihre Freunde dann noch durch die Dauerausstellung zur westfälischen Geschichte...

Jürgen Buhre hat sich durch das Schachspiel anregen lassen

www.derwesten.de am 06.11.2014
Jürgen Buhre hat sich durch das Schachspiel zu seinen neuen Bildern anregen lassen. „Das königliche Spiel“ nennt er seine Ausstellung in der Künstlerzeche Unser Fritz, in der der Künstler seit zwölf Jahren ein Atelier hat. Am Samstag, 8. November, wird die Ausstellung um 17 Uhr eröffnet....

Jaana Caspary spielt in Herne mit Raum und Räumlichkeit

www.derwesten.de am 03.10.2014
Die Künstlerzeche Unser Fritz stellt die diesjährige Preisträgerin des Kunstförderpreises „Junge Positionen NRW“ vor. Jaana Caspary aus Wuppertal hat gerade ihr Studium an der Kunstakademie Düsseldorf abgeschlossen. Sie zeigt bis zum 26. Oktober eine Installation und andere Arbeiten...

20 Chöre freuen sich auf den dritten Day of Song

www.derwesten.de am 19.09.2014
Das Ruhrgebiet sang zum ersten Mal im Kulturhauptstadtjahr 2010 mit einer Stimme. Herne versammelte sich damals an der Künstlerzeche. 2012 wurde die Veranstaltung an der Fortbildungsakademie wiederholt. Nun ist es zum dritten Mal soweit. In Unser Fritz und vielen anderen Orten stimmen 700 Sänger Lieder an. ...

Konzert mit TOA‘ URA (Tahiti) in der Künstlerzeche Unser Fritz

www.lokalkompass.de am 13.09.2014
... Die vier charismatischen Männer richten ihren Blick sowohl in die Vergangenheit, als auch in die Zukunft und präsentieren uns neue Klangwelten mit alten Wurzeln. ...

Künstlerzeche erinnert an den Wanne-Eickeler Heinrich Wurm

derwesten.de am 06.02.2014
Mit der Ausstellung „Landschaften“ präsentiert die Künstlerzeche Unser Fritz eine Auswahl an Malerei und Zeichnungen des 1984 verstorbenen Heinrich Wurm. Landschaft und Architektur waren seine Themen, auch dem Stillleben wandte sich der Künstler zu. Die Ausstellung ist bis zum 2. März zu sehen.

Herne ehrt Helmut Bettenhausen mit vier Ausstellungen

derwesten.de am 28.12.2013
Das Ausstellungsjahr 2014 in Herne rückt einen Mann ganz besonders in den Mittelpunkt: Helmut Bettenhausen. Er war der erste, der das Potenzial der Industriebrachen für die Kultur entdeckte. Seit 50 Jahren bildet nun schon die Künstlerzeche Unser Fritz das Zentrum seines enormen künstlerischen Schaffens.

Herner Fotograf Winfried Labus lädt ein zum Besuch im Garten

derwesten.de am 14.11.2013
Für seine Ausstellung „HerbstZeitlos“ ist der Wanne-Eickeler Fotograf Winni Labus durch die Natur gestreift. Seine Motive fand er in Gärten und menschenleeren Landschaften. Ab Samstag sind die Fotografien in der Künstlerzeche Unser Fritz zu sehen.

Herner Fotograf Winfried Labus lädt ein zum Besuch im Garten .

Jazz und Filmkunst beeindrucken

derwesten.de am 21.09.2013
„Bildklang 2013“. Diese ambitionierte Reihe des Organisators und Herner Komponisten Eckard Koltermann hat in der Künstlerzeche „Unser Fritz“ wieder einmal künstlerisch hohes Niveau bewiesen. Der Grund: Improvisierte Musik und Video-Performance griffen ineinander, machten so das Gesamtgeschehen auf der Bühne zum mehrkanaligen ästhetischen Erfahren.

Ausstellung in Wanne-Eickel zeigt Berliner Kunst

derwesten.de am 05.09.2013
„Neues aus Berlin“ zeigt die Künstlerzeche Unser Fritz 2/3 ab Samstag, 7. September. Unter dem Titel „Punkt und Linie“ stellen Paula Schmidt und Javis Lauva ihre „elementare Malerei“ vor. Es sind die grundlegenden Elemente der künstlerischen Gestaltung Linien und Punkt, die hier Ausgangspunkt für Malerei werden.

Der Fluss und die Künstlerzeche

derwesten.de am 02.09.2013
Dinslaken. Künstler in der Zeche. Für Doris Kook kreativer Alltag: sie hat ihr Atelier im Kreativ.Quartier.Lohberg. Aber dies ist nicht der einzige Ort im Ruhrgebiet, an dem als Folge des Strukturwandels Kunst statt Kohle gefördert wird. Auch die 1871 gegründete Zeche Unser Fritz 2 / 3 in Herne beherbergt heute die Ateliers von zwölf Künstlerinnen und Künstlern. Dorthin führte das Los Doris Kook für die Kulturkreis-Ausstellung Em.share ab dem 22. September im Museum Voswinckelshof.

Ein Abend der Erinnerung

derwesten.de am 19.07.2013
Eckard Koltermann und Freunde gestalteten im Ufo an der Künstlerzeche das Konzert „HansHeinzErnst“ für die verstorbenen Musiker-Kollegen Hans Kanty, Heinz Oelmann und Ernst Dittke. Ein Abend der Erinnerung - Nachrichten aus Herne und Wanne-Eickel.

ExtraSchicht: Herne lud zu Musik und Tanz

derwesten.de am 07.07.2013
In der langen Nacht der Industriekultur boten die Flottmann-Hallen, das Archäologiemuseumund die Künstlerzeche Unser Fritz in Herne ein eigenes Programm. Die Besucher waren begeistert.

Blutspenden und Grillhähnchen

derwesten.de am 30.05.2013
Das DRK veranstaltet in Kooperation mit der islamischen Gemeinde Herne 2 eine Blutspendenaktion an der Künstlerzeche Unser Fritz 2/3. Los geht es am Donnerstag, 6. Mai an der Alleestraße 55.

Wolfgang Bous

sn-herne.de am 30.05.2013
„Mit dem Rücken zur Wand“ ist der Titel einer Ausstellung mit Bildobjekten von Wolfgang Bous, die vom 1. bis zum 23. Juni 2013 in der Künstlerzeche Unser Fritz 2/3 am Grimberger Feld/Zur Künstlerzeche 10 gezeigt wird. Zur Vernissage am Samstag, 1. Juni, um 17 Uhr spricht der heimische Kunsthistoriker Dr. Falko Herlemann.

Gelungene Begegnung der Künste

derwesten.de am 17.05.2013
Im „Salon Fritz“ improvisierte „DASKwartett“ zu filmischen Momentaufnahmen von der Emscher. Mit dem experimentellen Abend begann eine neue regionale Reihe.

„Bildklang“ in der Künstlerzeche

derwesten.de am 08.05.2013
Mit Kurzfilmen zur Emscher-Renaturierung und einem Konzert des Streicher-Ensembles DASKwartett wird am Donnerstag, 16. Mai, in der Künstlerzeche Unser Fritz die neue Reihe „Bildklang 2013“ eröffnet.

Künstler Ryschawy zeichnet Wege in den Raum

derwesten.de am 02.05.2013
 Werner Ryschawy liebt das Fabulieren. Nicht mit Worten, sondern mit Hilfe von Kunstwerken. Seine Mittel sind Papier, Kohlestift und Draht, sein Thema ist die Topographie, die Darstellung von Erdoberflächen. 

Jugendliche legen Spirale aus Papier

derwesten.de am 27.03.2013
Besuch aus Polen

Die Künstlerin Danuta Karsten initiierte einen Schüleraustausch zwischen dem Marie-Curie-Gymnasiums in Recklinghausen und dem künstlerischen Lyzeum in Gdynia.

Kulturstrolche bewegen sich "von der Farbe zur Form"

derwesten.de am 04.03.2013
Ausstellung der Kulturstrolche in der Künstlerzeche Unser Fritz. „Von der Farbe zur Form -Kultur in unserer Stadt“ war das zentrale Motto.

Zehn Klassen, 249 Bilder und ein Projekt: Grundschüler zeigten ihre Arbeiten in der Künstlerzeche Unser Fritz

Künstlerzeche plant fünf Ausstellungen

derwesten.de am 31.01.2013
Fünf Ausstellungen, die ein breites Spektrum abdecken, sind in diesem Jahr in der Künstlerzeche Unser Fritz zu sehen. „Es ist eine schöne Kombination, von Fotoarbeiten über großflächige Acrylarbeiten bis zu kleinen Formaten“, sagt Beate Matkey, Sprecherin der Künstler von Unser Fritz.

Improvisiertes Konzert mit wechselnden Dirigenten

derwesten.de am 14.12.2012
Das Wuppertaler Improvisationsorchester spielte beim „Salon Fritz“ in der Maschinenhalle der Künstlerzeche Stücke eigener Art.

Ankündigung: Orchesterimprovisation mit Live-Paintings

derwesten.de am 05.12.2012
Das Wuppertaler Orchester WIO und die belgische Performance-Künstlerin Sigrid Tanghe bestreiten am 13. Dezember 2012 den zweiten Abend im Maschinenhaus der Künstlerzeche Unser Fritz.

Live-Musik und Stummfilm im ungewöhnlichen Dialog

derwesten.de am 16.11.2012
Eckard Koltermann und Musikerfreunde gestalteten in der Künstlerzeche ein Klangereignis zu dem Berlinfilm von 1927.

Wenn Logik auf das Absurde trifft

derwesten.de am 06.11.2012
Dirk Hupe (Mülheim) stellt in der Künstlerzeche Unser Fritz aus: „Wittgenstein meets Beckett“.

Bunte Fahnen wehen durch die Dunkelheit

derwesten.de am 14.09.2012
Myriam Thyes mit ihrem Projekt „Flag-Metamorphoses“

Ingo Schulze las in Herne

derwesten.de am 14.09.2012
Besuch des Schriftstellers Ingo Schulze in der Künstlerzeche Unser Fritz

Kino-Nacht an der Künstlerzeche

halloherne.de am 14.07.2012

Die Film-Schau-Plätze NRW machen Halt an der Künstlerzeche am Donnerstag, 26. Juli. Dort wird der Film "Le Havre" im Open-Air Kino neben dem UFO gezeigt. Im UFO findet ab 19 Uhr im Vorfeld eine Musikveranstaltung statt und mit Anbruch der Dunkelheit beginnt die Filmvorführung.

"Le Havre" handelt von dem Literat und Möchtegern-Künstler Marcel Marx, der in die französische Hafenstadt Le Havre gezogen ist. Seinen Traum mit dem Schreiben und der Kunst seinen Lebensunterhalt zu verdienen hat er aufgegeben und verdient sich sein Geld als Schuheputzer. Eines Tages trifft er auf Idrissa der illegal, in einem Container, nach Frankreich einreiste und nimmt ihn bei sich auf.

Die Open-Air Kino-Aktion der Film- und Medienstiftung NRW - Film-Schau-Plätze - startete am Donnerstag (12.7.2012) in Monschau an der Eifel und läuft über 14 Etappen bis Samstag, 25. August, in Hagen im Stadttheater.

Ausstellung Grundmann & Langowski

halloherne.de am 27.03.2011

Zwei Gelsenkirchener Künstler stellen derzeit in der Künstlerzeche Unser Fritz aus: Zu sehen sind in der Anlage an der Alleestraße / Grimberger Feld noch bis zum 10. April Fotos von Dieter Grundmann und Zeichnungen sowie Objekte von Karl-Heinz Langowski. Der Titel dieser Ausstellung - Grundmann und Langowski - weist auf zwei Kunstschaffende hin, die schon in den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts ihre Werke ausgestellt haben und im Laufe ihrer Leben diverse Preise erhalten haben - national und international.

Karl-Heinz Langowski, Jahrgang 1931, ist seit 1975 Mitglied im Gelsenkirchener Kunstverein. Seine Werke sind seit den den 60er Jahren in zahlreichen Ausstellungen zu sehen gewesen. In seiner Heimatstadt Gelsenkirchen gewann er zweimal den Kultur-Wettbewerb Kunst am Bau. Dieter Grundmann wurde 1941 in Breslau geboren und kam mit vier Jahren nach Gelsenkirchen. 1958 begann er eine Fotografenlehre, und das Fotografieren bestimmte seinen Weg. 1966 absolvierte er seinen Studienabschluss als Fotograf an der Fachhochschule in in Köln, und Anfang der 70er Jahre arbeitete er als Pressefotograf. In den 80er Jahren reiste er viel nach Polen, England, Finnland und Israel - "immer das Ziel vor Augen, Vorurteile gegenüber Deutschland abzubauen, neue Sprachen und Menschen kennen zu lernen", wie er selber sagt.

Die Öffnungszeiten der Künstlerzeche: mittwochs 15-18 Uhr, samstags 15-18 Uhr und sonntags 14-17 Uhr sowie nach Vereinbarung mit einem der Organisatoren der Ausstellung, Helmut Bettenhausen und Peter Buchwald. Weitere Inormationen sowie Kontaktdaten gibt's im web-Info.


Gemeinsamer Abschluss

halloherne.de am 06.12.2010

Mit einer Gemeinschafts-Ausstellung aller Künstler der Künstlerzeche Unser Fritz geht das Kulturhauptstadtjahr 2010 für die kunstschaffende Gemeinschaft am Ufer des Rhein-Herne-Kanals zu Ende. Die Eröffnung am Sonntag (5.12.) wurde auch begleitet von einem Tag der offenen Ateliers. In der Ausstellung sind Werke folgender Künstler zu sehen: Gitta Witzke, Helmut Bettenhausen, Jürgen Buhre, Beate Matkey, Werner Ryschawy, Winfried Labus, Doris Kirschner-Hamer, Birgit Poch, Werner Köntopp, Danuta Karsten, Peter Buchwald und Peter Grzan.

Peter Buchwald, einer der Organisatoren, zog bei dieser Gelegenheit Bilanz für die insgesamt zehn Ausstellungen der Reihe zehn für 2010: "Die zehn Ausstellungen wurden von insgesamt rund 3000 Gästen besucht. Die weiteste Anreise hatten meines Wissen Besucher aus Wien, Stuttgart und aus den Niederlanden." Dabei habe sich das Revier als kuntschaffende Region durchaus einen Namen gemacht: "Vielen Interessierten und darüber hinaus ist klar und bewusst geworden, welch hohe Qualität die in der Region arbeitenden Künstler haben", sagte Peter Buchwald.

Darüber hinaus hätten offensichtlich viele Gäste das Projekt Ruhr 2010 zum Anlass genommen, überhaupt zum ersten Mal in eine Ausstellung zu gehen. "Viele waren dankbar für einige erläuternde Worte", sagte Buchwald und fügte hinzu, dass er einige dann bei weiteren Veranstaltungen wieder gesehen habe. Die gemeinsame Abschluss-Ausstellung ist noch bis zum 22. Dezember in der Künstlerzeche zu sehen. Alles weitere dazu (Öffnungszeiten etc.) findet sich auf der Internetseite der Künstlerzeche.


Ausstellung Peter Witucki

HalloHerne.de, vom 06.11.2010

 Peter Wituckis klar und statisch strukturiert erscheinende Arbeiten können vielfach bewegt und dynamisch ausgreifend neu umgeformt werden. Der Betrachter kann selber eingreifen in die beweglichen Objekte. Die Ausstellungseröffnung ist Samstag, 6. November,  um 17.00 Uhr. Einführung: Sepp Hiekisch-Picard - zu sehen ist die Ausstellung vom 6. November - 27. November.
Peter Wituckis açık ve yapılandırılmış görünüşte statik çalışma sık sık dönüştürülebilir ve dinamik tekrar uzanarak taşındı. Izleyici kendini hareketli nesneleri engelleyebilir. Açılış resepsiyonu Cumartesi, 06 olduğunu 17.00 Uhr.Einführung Kasım: Sepp Hiekisch-Picard06. Kasım - 27 Kasım 2010


Konzert in der Künstlerzeche

HalloHerne.de; vom 06.10.2010

Unter dem Titel „On the Shore“ (deutsch: „An der Küste“) führt der Recklinghäuser Pianist Rainer Maria Klaas am Samstag, 9. Oktober, ab 19.30 Uhr in der Künstlerzeche Unser Fritz, Alleestraße 50, durch 250 Jahre  Musikgeschichte. Und nicht nur das – die Werke von Beethoven, Rubinstein, Henze und dem Bochumer Komponisten Stefan Heucke thematisieren allesamt das Meer, die Küste sowie urwüchsige und/oder erholsame Inseln. Die Konzertreihe ist eine Co-Produktion des Henze-Projekts „Neue Musik für eine Metropole“ der Kulturhauptstadt Ruhr.2010.