Foto: Claus Steeger


Vestische Vokalsolisten,
Jahreszeitenkonzert "Herbst"
24.09.2016, 20:00 Uhr
Schwarzkaue der Künstlerzeche Unser Fritz 2/3
Eintritt 7 € / 5 € für Mitglieder

"Die Frau in der Oper - besiegt, verraten und verkauft" hieß vor etlichen Jahren ein interessantes Buch zum Thema, Autorin: Catherine Clement. Wer als Frau nicht treu, dienend, unterwürfig sein wollte, konnte, so führten die Künste vor, endet in Wahnsinn oder Tod.
Leonor aus Donizettis "La Favorite" gehört nicht dazu: unsterblich hat sich der Novize Fernand in sie verliebt – ausgerechnet und ohne, dass er es ahnt, in die Mätresse des Königs. Leonor ist bereit, ihr eigenes Glück zu opfern und Fernand die Wahrheit zu sagen!
Seit drei Jahren wartet Madame Butterfly nun schon auf die Rückkehr ihres amerikanischen Mannes und träumt von einem Wiedersehen mit ihm, das letztendlich nicht gut ausgeht.
Anders bei der frisch verliebten und gut gelaunten Rosina: "Ich lasse mich regieren, lass mich führen; aber wenn sie mich treffen, wo ich schwach bin, dann werd’ ich eine Viper sein, und tausend Schlingen lege ich eh’ sie mich fangen."
Gleich zwei Frauen beschäftigen den Maler Cavaradossi in Puccinis "Tosca": die Unbekannte, deren Gesicht ihm als Vorlage für ein Madonnenbild dient, und seine Geliebte, die Sängerin Floria Tosca: "Wie sich die Bilder gleichen..."
Ergänzende und/oder kommentierende Funktion haben die das Programm vervollständigenden Kunstlieder von u. a. Fr. Schubert und J. Brahms, von dem wir aus seinen "Liebesliedern" op.52 unser Abendthema aufgreifen werden: "O die Frauen".