Klages

Foto (c) Verena Schuh


Verena Schuh
Verwicklungen

Skulpturen und Malerei

Ausstellungsdauer: 21.11.2020 - 13.12.2020    -    Termin verschoben

Auf eine Eröffnungsveranstaltung wird verzichtet!
Es dürfen sich höchstens 15 Besucher:innen gleichzeitig im Ausstellungsraum aufhalten.
Der aktuell gebotene Mindestabstand von 1,50 m ist einzuhalten. Innerhalb des Gebäudes besteht Maskenpflicht.

Öffnungszeiten:
Mittwochs und Samstags 15:00 - 18:00 Uhr
Sonntags 14:00 - 17:00 Uhr


Verena Schuh sagt zu Ihren Arbeiten: "In meinen Arbeiten beschäftige ich mich gerne mit Gegensätzen, deren Spannungsverhältnis und Dekonstruktion. Gerne spiele ich mit Dichotomien, wie durchgängig/ brüchig, Licht/Schatten oder innen/außen. Mein derzeitiges Thema sind Netze und Verwicklungen.

Verwicklungen zeigen das Verschränkt-Sein von innen und außen, die Verflechtung einzelner Aspekte in ein neues punktuelles Ganzes, welches, ändere ich die Position/ Perspektive, sich ebenfalls ändert. Sowohl mein Blickwinkel als auch die Lichtquelle bestimmen so die Verwicklung maßgeblich mit. Materielles und Nicht-Materielles, Licht und Schatten gehen so stets andere Verbindungen ein.

 Jedoch werden innen und außen weder aufgehoben, noch gehen sie eine neue Verbindung ein, sondern sie sind jeweils an den eigenen Standpunkt gebunden."

„Man muss kein Zimmer sein, damit es spukt im Innern, auch kein Haus. Das Hirn hat Gänge – die gehen über Gebautes weit hinaus.“ ( Emily Dickinson )